Welche Fette gibt es?

Die Nahrungsfette unterscheidet man nach ihrer Herkunft in tierische und pflanzliche Fette. Sie sind komplizierte chemische Verbindungen. Wichtige Bausteine der Fette sind die Fettsäuren. Die Anzahl und die Art der Fettsäuren bestimmen die Eigenschaften eines Fettes und die Bedeutung für den menschlichen Körper.

Fette sind die wichtigsten Energielieferanten.
Ein Gramm Fett liefert 9 Kalorien. Kohlenhydrate und Eiweiß haben pro Gramm nur 4 kcal. Es gibt Fette mit gesättigten und ungesättigten Fettsäuren, was sich in unterschiedlichen chemischen Strukturformeln zeigt. Gesättigte Fette findet man in tierischen Produkten, einfach und mehrfach ungesättigte Fettsäuren in Pflanzenölen. Auch fettreiche Fische liefern als tierische Quelle mehrfach ungesättigte Fettsäuren.

Die gesättigten Fette werden im Volksmund oft als die schlechten oder ungesunden Fette bezeichnet, weil sie nur eine Funktion erfüllen – sie liefern dem Organismus Energie in Form von Fett. Weil sie für den Anstieg des Cholesterinspiegels verantwortlich sind, begünstigen sie Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Gesättigte Fettsäuren findet man beispielsweise in fettreichen Wurst- und Fleischwaren (z. B. Salami, Hausmacher Wurst, fettes Bratenfleisch) sowie fettreichen Molkereiprodukten.

Die ungesättigten Fette hingegen gelten als die guten oder gesunden Fette. Einfach ungesättigte Fettsäuren kann der Körper selbst bilden. Mehrfach ungesättigte Fettsäuren müssen über Lebensmittel aufgenommen werden. Ungesättigte Fettsäuren sind leichter verdaulich, weil sie durch Verdauungsenzyme besser aufgespaltet werden als gesättigte. Man unterscheidet zwischen Omega-3-Fettsäuren, die positiv auf Herz und Gefäße wirken und den Omega-6-Fettsäuren, die helfen, Vitamine aus Obst und Gemüse für den Körper aufzuschließen.

Beispiele für Omega-3-Quellen: Nüsse und Leinsamen; Lein-, Raps-, Soja- und Walnussöl und mit diesen Pflanzenölen hergestellte Produkte wie Brotaufstriche; ?fetter Seefisch, Lachs, Makrele, Hering, Thunfisch

Beispiele für Omega-6-Quellen: Sonnenblumen-, Maiskeim- und Sojaöl sowie mit diesen Pflanzenölen hergestellte Produkte wie z. B. Margarine, pflanzliche Streichfette und Mayonnaise

KP

« Zurück zur Übersicht

Dies könnte Sie auch interessieren:


Well & Slim +plus » Ratgeber

Welche Aufgabe hat das Fett in unserem Körper?

Fette legen Energiedepots anFettkalorien aus der Nahrung, die der Körper nicht sofort verbraucht, speichert er als Fettdepots. Das hat den Sinn, dass der Organismus auch während längerer Hungerzeiten überleben kann – denn dann greift er auf diese Energiereserven zurück. Zwar hungern wir in ... » weiterlesen


Well & Slim +plus » Ratgeber

Gibt es gute und schlechte Fette?

Fett ist tatsächlich nicht gleich fett. Entscheidend sind Fettmenge und Qualität. Lesen Sie hierzu auch: "Welche Aufgabe hat das Fett in unserem Körper?" Unabhängig von der Fettart liegt der Energiegehalt bei 9 Kilokalorien pro ein Gramm Fett. Damit sind Fette die wichtigsten Energielieferanten ... » weiterlesen


Well & Slim +plus » Ratgeber

Alle Jahre wieder – die Weihnachtsgans.

So schlemmen Sie traditionell und ohne Reue mit dem Well & Slim Fett BlockerIn vielen Familien ist das gemeinsame Weihnachtsessen ein alter Brauch. Spätestens am zweiten Feiertag trifft sich die Verwandtschaft an der Festtagstafel zum traditionellen Gänseschmaus. Für die Einen ist die ... » weiterlesen


Well & Slim +plus » Ratgeber

Was macht der Körper mit dem Fett aus der Nahrung?

Um die Nahrungsfette verwerten zu können, durchlaufen sie einen bestimmten Stoffwechsel. Dieser Fettstoffwechsel startet mit der Fettverdauung. Dabei werden die Nahrungsfette im Verdauungstrakt zerlegt, um daraus Energie zu gewinnen. Neben der Produktion von Brennstoff für unsere Zellen dienen ... » weiterlesen

Interessante Produkte:

Fett Blocker plus

Medizinprodukt mit klinisch erprobtem pflanzlichen Wirkstoff

» zum Produkt